• Was ist eigentlich MMA?

    Was ist eigentlich MMA?

    Ein Kommentar von Bobby zum Video von Marek Padmam: 3 brutale Fakten über UFC MMA Fighter

    Hallo Marek,

    Wieder ein super Video von dir!!
    Gebe dir vollkommen recht man muss verschiedene Kampfsport-/ Kampfkunstarten ausüben um für verschiedene Situationen gewappnet zu sein!

    Bin eigentlich nicht Fan von so ewig langen Kommentaren, aber mach es heute trotzdem für die Leute die Lust haben mehr über MMA zu erfahren oder es zu verstehen 🙂

    1) Was ist eigentlich MMA?

    MMA (Mixed Martial Arts) ist eine Zusammenführung verschiedener Kampfsportarten zu einem System. Die Idee hinter den MMA Veranstaltungen war, dass Kämpfer aus verschiedenen Stilen gegen einander antreten können und so messen, was der beste Stil ist.

    Vor 1990 dachte man, dass Stand Up Stile das Effektivste sind und Bodenkampf wurde sehr vernachlässigt! Der Gedanke war man schlägt ja jeden K.O. bevor man zu Boden gebracht werden kann.

    Bei der UFC 1 am 12.November 1993 wurde die Kampfsport Welt geschockt als Royce Gracie, der 20-30 kg leichter war als die meisten seiner Gegner, sie zu Boden zwingen konnte und sie dort dann lange genug halten konnte, um sie zu zermürben und anschließend durch Aufgabegriffe (Submissions) zu besiegen!
    Sehr schnell erkannte man, dass es nicht reicht nur ein Stand Up Kämpfer zu sein um bei den Veranstaltungen zu gewinnen! Heutzutage ist es so, dass jeder guter Kämpfer alle Phasen des MMA beherrscht!

    2) Welche Phasen gibt es im MMA?

    MMA besteht aus drei Phasen.

    Erste Phase ist die, der Freien Bewegung. Da drunter fällt alles, wo sich beide Kämpfer frei bewegen und Ihre Schläge und Tritte einsetzen können (Boxen, Thaiboxen, Kickboxen, Karate usw.).

    Zweite Phase ist der Clinch. Da drunter fällt alles wo beide Kämpfer sich im Stand festhalten (Clinchen). In dem Clinch versuchen die Kämpfer einander zu schlagen (Dirty Boxing), zu werfen (vor allem die Kämpfer die den Bodenkampf bevorzugen) oder sich zu lösen (vor allem die Stand Up Kämpfer). Man kann also zum Teil sagen, dass die Clinch Phase entscheidet in welcher Lage der Kampf stattfindet: Stehend oder am Boden (Ringen, Judo usw.)!

    Dritte Phase ist der Bodenkampf. Am Boden gibt es zwei Arten vom Kämpfern: den Ground&Pound Kämpfer, der durch Schläge versucht dem Gegner Schaden zuzufügen und ihn so zur Aufgabe zu zwingen oder K.O. zu schlagen.
    Oder den Submission Kämpfer, der die Schläge nutzt um Lücken in der Deckung des Gegner zu finden und ihn dann durch Submissiongriffe zur Aufgabe zwingt (Luta Livre, BJJ, Ringen, Judo usw.).

    Natürlich darf man den körperlichen Aspekt auch nicht vergessen, den jeder guter MMA Kämpfer trainieren sollte: Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination.
    Leider werden da auch zu oft verbotene Substanzen (Steroide) von manchen Kämpfern eingesetzt um sich da einen Vorteil zu verschaffen!

    3) Ist MMA effektiv für die SV?

    MMA ist eine sehr gute Basis um sich vor Übergriffen zu schützen! Das, was man natürlich nicht vergessen darf sind noch Aspekte die im MMA fehlen: Wie Übergriffe mit Waffen (Stich- und Schlagwerkzeuge), Übergriffe durch mehrere Angreifer und das Ganze in Kombination!

    Eine SV Situation ist sehr komplex und chaotisch! Um sich SV fest zu machen gibt es leider keine Abkürzungen! Je mehr ich trainiere je besser ich vorbereitet bin um so höher stehen meine Chancen unbeschadet (oder mit weniger Schaden) aus der Situation zu entkommen!

    Lg. Bobby

Leave a reply

Cancel reply